TSV Athleten sehr erfolgreich bei den Kreismeisterschaften in Jügesheim

Unter der tatkräftigen TSV Unterstützung wurden Mitte September die Kreismeisterschaften der Kreise Offenbach/Hanau und Gelnhausen in Jügesheim veranstaltet.

Vor allem Lutz Ernst war die treibende Kraft im Vorfeld und auch am Veranstaltungstag. Leider ereilte Lutz zu Beginn ein Herzinfarkt und er mußte ins Krankenhaus Eingeliefert werden. Zum Glück konnte nur ein leichter Infarkt diagnostiziert werden und er wurde 5 Tage später wieder nach Hause entlassen. Mittlerweile ist er in Reha in Wiesbaden.

Die 8 TSV Athleten/innen zeigte trotz des Schocks einige hervorragende Leistungen und holten insgesamt 7 Kreistitel der Doppel- (beide Kreise erkämpften einen Meistertitel!) Kreismeisterschaften und viele Podest Plätze.

Ein Highlight war der Weitsprung der Männerklasse. Top Athlet Tobias Heblik sprang 4mal über die 6m Marke und setzte mit seinem besten Sprung von 6,54m einen neuen Vereinsrekord.

Sven Wilhelm hatte einen Sahne Tag und gewann in allen seinen Disziplinen den Kreistitel. Über 100m gewann er bei starkem Gegenwind mit 13,33 sec. , im Weitsprung mit den tollen Leistung von 5,26m , im Speerwurf mit hervorragenden 37,82m und bei seinem ersten Start über die 800m auch diese in sehr guten 2:24,34 min. Alles waren auch neue Bestleistungen für ihn.

Eneda Ameti startet im Speerwurf der weib. Jungend U18 und gewann mit neuer Rekordweite von 27,93 den Titel.

Chiara Wehner machte es ihr in der W15 nach und gewann dort mit 23,82m.

Sehr gute Leistungen zeigte auch Kevin Keller in der männl. U18. Er wurde im 100m Sprint vierter mit 12,62sec. und sprang im Hochsprung mit 1,72m eine neue Bestleistung, diemit dem 2.Platz belohnt wurde.

Mirjana Davidovic sprang bei der Frauenklasse im Weitsprung mit guten 4,64m auf den dritten Platz, bei sehr starker Konkurrenz. Im Kugelstoßen ging es sogar noch eine Platz höher mit 9,27m.

Phillip Decker sprintete über 100m der Männer mit 12,52sec. bei heftigem Gegenwind auf den 3.Platz. Beim Einwerfen zum Speerwurf verletzte er sich aber und konnte ebenso wie beim Hochsprung, nicht mehr antreten.

Malin Schobert (WU18) kam im Kugelstoßen mit guten 8,96m auf den dritten Platz.